Produktentwickler

Tätigkeitsbeschreibung:

Der Produktentwickler / Anwendungstechniker arbeitet an der Weiterentwicklung bestehender Produkte, Realisierung von Innovationen und Verfahrensentwicklungen unter Berücksichtigung der lebensmittelrechtlichen Rahmenbedingungen. In der Food Ingredients Industrie unterstützt er darüber hinaus die weiterverarbeitende Lebensmittelindustrie bei der Implementierung der Produkte. Er besitzt keine fachliche Mitarbeiterverantwortung.

Vergütung im Vergleich zu 2017:

Wie bereits bei der Erhebung des Vorjahres stieg die Durchschnittsvergütung der Funktion wiederum nur um knapp 2 % und liegt mit 57 T€ im Vergleich nur unwesentlich höher. Dementgegen ist die Bandbreite der Verteilung leicht rückläufig.

Einschätzung des Bewerbermarktes:

Sowohl das Angebot als auch die Nachfrage nach Fachkräften im F&E-Umfeld der Lebensmittelindustrie entsprechen sich nach wie vor auf moderatem Niveau. Die zugrundeliegende Komplexität des Profils entscheidet primär über die Geschwindigkeit sowie Nachhaltigkeit einer Besetzung. Dabei umfassen eine adäquate akademische Qualifikation, hohe technische Affinität, erste praktische Projektmanagement-Erfahrung und ein spezifisches Produkt- bzw. Branchen-Know-how das wesentliche Anforderungsprofil. Zudem sind in der Regel zusätzliche Fremdsprachenkenntnisse neben Deutsch und Englisch wünschenswert.