Kaufmännischer Leiter

Tätigkeitsbeschreibung:

Der Kaufmännische Leiter verantwortet die Bereiche Finanzen, Controlling und zumeist EDV und Personal. Wenn die Funktion existiert, gibt es normalerweise keinen Kaufmännischen Geschäftsführer. Er berichtet dann dem Inhaber oder einem anderen Geschäftsführer.

Vergütungsentwicklung im Vergleich zu 2017:

Im Vergleich zur Erhebung im vergangenen Jahr stieg die Durchschnittsvergütung auf 135 T€. Dies entspricht einem Zuwachs von gut 3 %. Dementgegen ist die Bandbreite der Verteilung stark rückläufig, was in einer geringeren Streuung der Werte zwischen minimaler und maximaler Vergütungen resultiert. Signifikant sind zudem die beiden Hochpunkte bei 110 T€ und 150 T€. Diese illustrieren die sehr differenzierte Vergütungsrange von kleineren mittelständisch-geprägten Unternehmen bzw. Konzernen.

Einschätzung des Bewerbermarktes:

Aufgrund der weiterhin überschaubaren Fluktuation und des Fakts, der nicht in jedem Unternehmen existenten Funktion, ist der Bedarf an Kaufmännischen Leitern in der lebensmittelverarbeitenden Industrie nach wie vor eher gering.

Qualifizierte Kandidaten sollten letztlich über eine solide betriebswirtschaftliche Expertise, ausgeprägte Führungskompetenzen sowie fundierte Kenntnisse aus den fachspezifischen Teilbereichen wie Controlling, Finanzen, Personal bzw. IT, verfügen. Präferiert werden dabei Akademiker mit einer mehrjährigen Erfahrung innerhalb der Lebensmittelindustrie.