Alleingeschäftsführer

Tätigkeitsbeschreibung:

Der Alleingeschäftsführer trägt die unternehmerische Gesamtverantwortung im Hinblick auf die Leistungserbringung, Wertschöpfung und das Ergebnis. Er wird in dieser Verant-wortung von einer qualifizierten Bereichsleiterebene unterstützt. Zudem steuert er die strategische wie operative Ausrichtung und Entwicklung der Gesellschaft.

Vergütungsentwicklung:

Im Vergleich zu den weiteren Geschäftsführer-Funktionen liegt der durchschnittliche Rahmen mit 404 T€ deutlich höher, als bei den anderen Spartengeschäftsführern. Die hohe Vergütung ergibt sich z. B. aus Tantiemenregelungen mit ausschließlichem Bezug zum Gesamtergebnis, die die derzeitige positive gesamtwirtschaftliche Situation reflektieren. Ferner ist zu beobachten, dass sich beim Einstieg von Investoren die Vergütungen sehr dynamisch entwickeln.

Einschätzung des Bewerbermarktes:

Generell ist die Position eher in kleineren mittelständischen Unternehmen zu finden, da hier die Komplexität noch zu beherrschen ist. Häufiger wird in Deutschland jedoch eine Geschäftsführung aus mehr als einem Kopf angetroffen, weshalb die Position des Alleingeschäftsführers seltener besetzt wird. Für die erfolgreiche Übernahme der Aufgabe des Alleingeschäftsführers wird ein Überblick über alle Bereiche eines Unternehmens benötigt. Ob ein Kandidat eher aus Vertrieb, Produktion oder der kaufmännischen Richtung stammt, ergibt sich zumeist aus unternehmensspezifischen Erfordernissen. Erfahrung aus einer Geschäftsführerrolle sind meist Voraussetzung.