Nationaler Key Account Manager

Tätigkeitsbeschreibung:

Der Key Account Manager betreut die TOP-Kunden des nationalen Lebensmitteleinzelhandels auf Entscheiderebene, akquiriert neue Handelskunden, erstellt die kundenbezogene Absatz-, Umsatz-, Sortiments- sowie Ertragsplanung und verantwortet die Zielerreichung.

Vergütungsentwicklung im Vergleich zu 2016:

Seit der letzten Erhebung stieg die Durchschnittsvergütung eines Nationalen Key Account Managers um 4 % auf 104 T€. Mit Blick auf die Bandbreite der Verteilung war zudem ein signifikantes Wachstum, primär im Bereich der Spitzengehälter, zu verzeichnet.

Einschätzung des Bewerbermarktes:

Die Nachfrage nach Nationalen Key Account Managern in der deutschen Lebensmittelindustrie ist unverändert hoch. Dies entspricht dem Angebot an qualifizierten Bewerbern, die sich von einer regionalen in eine nationale Vertriebsverantwortung entwickeln möchten oder einen Produkt- bzw. Branchenwechsel forcieren.

Das zentrale Anforderungsprofil umfasst dabei nach wie vor langjährige Expertise und fundierte Kenntnisse innerhalb der gewünschten Vertriebskanäle, Produktgruppen bzw. Branche sowie ein weitreichendes Netzwerk und aktive Kontakte in die deutsche Handelslandschaft. Insbesondere bei KMUs sowie Vertriebsfunktionen im Private Label-Segment sinkt weiterhin die Bereitschaft gegenüber flexibler Home-Office-Regelungen. Diese fordern verstärkt einen regelmäßigen Einsatz am Unternehmensstandort. Hierdurch wird eine nachhaltige Besetzung anspruchsvoller, ist jedoch zumeist gut realisierbar.